29. November 2000

Oberstes Gericht Deutschlands best�tigt das Sch�cht-Verbot f�r Moslems

Mit Urteil vom 23.11.2000 lehnt das Bundesverwaltungsgericht Deutschlands das Sch�chtbegehren der "Islamischen Religionsgemeinschaft Hessen" (IRH) ab. In einer Presseerkl�rung dazu schreibt die IRH, dieses Urteil "zwinge die Muslime in eine quasi juristische Grauzone", was wohl soviel bedeutet, dass das Sch�chten (Schlachten von Tieren bei vollem Bewusstsein, ohne Bet�ubung) weiterhin illegal betrieben werde. In seinem Urteil h�lt das Bundesverwaltungsgericht fest, "nach Aussagen kompetenter islamischer Institutionen gebe es keine zwingende religi�se Vorschrift, die einem Muslim den Genuss des Fleisches bet�ubt geschlachteter Tiere untersage".

Dagegen ist den Juden in Deutschland das Sch�chten weiterhin erlaubt.


News-Verzeichnis

Startseite VgT

Mail an den Verein gegen Tierfabriken Schweiz
Mail an den Webmaster
http.//www.vgt.ch/news/001129.htm